„Ich bin spitzzüngiger geworden“

04. Juni 2021, taz, Text: Alina Götz Florence Brokowski-Shekete, 54, ist Autorin, Schulamts­direktorin und betreibt eine eigene Agentur. Sie ist in Hamburg geboren, in Buxtehude aufgewachsen und lebt heute in Heidelberg.

„Bestseller-Autorin auf Heimatbesuch“

15. Mai 2021, Buxtehuder Tagesblatt, Text: Anping Richter fbs-icc-artikel-tagesblatt-15-05-21 BUXTEHUDE. Seit ihr Buch über die Lebensgeschichte einer Schwarzen Deutschen zum Bestseller wurde, ist Florence Brokowski-Shekete in den Medien bundesweit gefragt. In Buxtehude, ihrer alten Heimat, hat sie trotzdem zwei Gastspiele gegeben. Das ZDF durfte dabei sein. Artikel herunterladen

„ZDF-Team dreht mit Autorin“

08. April 2021, Schwetzinger Zeitung, Text: Lukas Heylmann Keine Perspektive darf ausgelassen werden. Die Fernsehkamera braucht viele Blickwinkel. Und jede Ecke der Buchhandlung Kieser überzeugt mit Atmosphäre. Deshalb gehörte das Geschäft in der Schwetzinger Carl-Theodor-Straße am Mittwoch auch zu den Drehorten für einen Fernsehbeitrag über Florence Brokowski-Shekete. Artikel herunterladen

Interview für das Blaue Sofa im Rahmen der Leipziger Buchmesse 2021

06. April 2021,das_blaue_sofa_digital(instagram) Zurück Weiter Florence Brokowski-Shekete ist die erste Schwarze Schulamtsdirektorin in Deutschland. In „Mist, die versteht mich ja!“ Orlanda Verlag schreibt sie über ihr Leben in einer weißen Gesellschaft, den schmalen Grat zwischen Anekdoten und Alltagsrassismus, zwischen Integration und Identitätsfindung, zwischen Beruf und alleinerziehender Mutter.

„Gesicht zeigen gegen Rassismus“

25. März 2021, Bunte, Zitat: Florence Brokowski-Shekete Menschen mit anderen Wurzeln müssen in Funktionsstellen in Politik, Medien und Kultur vorkommen und wahrgenommen werden. Mein Wunsch für den Umgang miteinander: Wenn eine Person eine Situation als für sich abwertend empfindet, steht es niemandem zu, ihm oder ihr dieses Ge-fühl abzusprechen. In einem solchen Fall wünsche ich …

„Anders sind wir alle!“

25. März 2021, Bunte, Text: Robert Pölzer Deutschlands erste schwarze Schulamtsdirektorin Florence Brokowski-Shekete sagt: „Wenn eine Person eine Situation als für sich abwertend empfindet, steht es niemandem zu, ihr oder ihm dieses Gefühl abzusprechen!“ Rassismus tut weh! Artikel herunterladen

„Ich spreche gut Deutsch – das macht Rassisten WÜTEND“

18. Februar 2021, Bunte, Text: Manfred Otzelberger Sie fällt. auf. Durch ihren Wortwitz, ihre Intelligenz und durch ihre Hautfarbe. Schwarze Lehrerinnen in Deutschland sind selten, schwarze Pädagoginnen in verantwortlicher Stellung erst recht: Florence Brokowski-Shekete, 53, ist Deutschlands este und einzige schwarze Schulamtsdirektorin, beaufsichtigt in Baden-Württemberg 14 Schulen mit über 500 Lehrern. Warum ihr Weg ein …

„Fortsetzung ist schon in Arbeit“

16. Februar 2021, Schwetzinger Zeitung, Text: Jürgen Gruler Mit einem Interview und einer Buchbesprechung in der Schwetzinger Zeitung hat die mediale Präsenz angefangen. Ein Podcast beim Mannheimer Morgen, der Auftritt in der Landesschau beim SWR, danach dann Auftritte bei der Talkshow des NDR und inzwischen Interviews in zahlreichen Zeitschriften und großen Tageszeitungen folgten auf den …

Interview mit Florence Brokowski-Shekete

Die Heidelbergerin Eines Tages kommt ein junges Paar aus Nigeria nach Deutschland. Sie ziehen für ihr Studium nach Hamburg und wenig später kommt Florence zur Welt. Das Mädchen mit dem außergewöhnlichen Zusatznamen Olatunde Gbolajoko Oluwadamilare kann nicht bei ihren Eltern bleiben und so suchen sie Hilfe bei der Kirche, die ihnen eine Pflegemutter vermitteln kann. …