Im Gespräch über Alltagsrassismus

06. Oktober 2021, Buxtehuder Tagesblatt, Text: Anping Richter BUXTEHUDE. „Sprache verändert sich. Die Welt verändert sich“, sagt Florence Brokowski- Shekete, als sie erklärt, weshalb das N-Wort heute nicht mehr gesagt werden sollte. Sie spricht vor Schülern ihrer früheren Schule – bei einer von drei gut besuchten Lesungen in ihrer alten Heimatstadt Buxtehude. Artikel herunterladen

Wenn das Klischee so gar nicht passt

14. September 2021, Rhein-Neckar-Zeitung, Text: Berthold Jürriens Sinsheim. „Sie sprechen aber gut Deutsch“, ist ein Satz, den Florence Brokowski-Shekete nicht unbedingt als Kompliment auffasst. Denn fast immer wird dieser Satz nicht nur gedanklich mit einem „dafür, dass sie nicht von hier kommen“ vom Gesprächspartner ergänzt. Die in Mannheim tätige Schulamtsdirektorin wurde im Jahr 1967 in …

Man kann alles sagen, aber …. – Florence Brokowski-Shekete

09. September 2021, Rhein Main Verlag, Text: Manuel Kleinböhl Sprache, Haltung und diskriminierungssensibles Verhalten. Dinge die Florence Brokowski-Shekete einfach wichtig sind für ein positives Miteinander. Im Interview mit Hannes Marb von der Initiative Kinder- und Jugendrechte in Eberstadt, die beim Radiosender “RADAR” in Darmstadt das Sendeformat “meet&speak” ausstrahlen, entwickelte sich ein inspirierendes Gespräch mit zahlreichen …

Eine Frage von Nähe und Distanz

30. August 2021, Frankfurter Allgemeine FRANKFURT. Ein Kompliment kann verletzen. Selbst wenn es arglos ausgesprochen wird, vielleicht sogar nett gemeint ist. „Sie sprechen aber gut Deutsch.“ Ein vertrauter Satz für Florence Brokowski-Shekete wie für die allermeisten, die in Deutschland aufgewachsen sind und familiäre Wurzeln in Afrika haben. „Deutsch ist meine Hauptsprache, dafür sollte mich niemand …

„Aus mir sollte etwas werden“

06. August 2021, Brigitte Woman, Text: Madlen Ottenschläger Weil etwas aus ihr werden sollte, wuchs Florence Brokowski-Shekete bei einer Pflegemutter in Buxtehude auf. Heute ist sie die erste und einzige Schwarze Schulamtsdirektorin Deutschlands – und wird noch immer unterschätzt.

Florence Brokowski-Shekete – School District Director, Bestselling Author, Coach (Englisch)

04. August 2021, authentic wow “I don’t allow others to empty my half-full glass.” Her passport says Florence Olatunde Gbolajoko Oluwadamilare.Her “adult” name Florence fills her with pride and joy.And “Flori”, that’s how her foster mother used to call her – the woman from Buxtehude (editor’s note: town in Northern Germany) who took her in …

Schubladendenken durchbrechen und Vielfalt stärken

09. Juli 2021, Heilbronner Stimme, Text: Linda Saxena HEILBRONN Sie ist Schulamtsdirektorin, Mutter, Bestsellerautorin und setzt sich als Brückenbauerin für interkulturelle Kommunikation in der Gesellschaft ein: Florence Brokowski-Shekete. Die Tochter nigerianischer Eltern ist am Dienstagabend mit ihrer 2020 erschienen Autobiografie „Mist, die verstehen mich ja!“ in Heilbronn zu Besuch. Darin berichtet die 54-Jährige „aus dem …

„Eine rassismuskritische Pädagogik ist essenziel“

07.Juli 2021, Heinrich Böll Stiftung, Text: Safiye Can und Hakan Akçit Florence Brokowski-Shekete ist die erste Schwarze Schulamtsdirektorin in Deutschland. Im Zwischenraum-Interview spricht sie über das Gefühl der Entwurzelung während ihrer Kindheit, über die Notwendigkeit einer diskriminierungs- und rassismuskritischen Pädagogik und über ihre 2020 erschienene Autobiographie „Mist, die versteht mich ja!“.

„Ich war das weisse Schaf der Familie“

21. Juni 2021, Brigitte Woman, Text: Madlen Ottenschläger Weil etwas aus ihr werden sollte, wuchs Florence Brokowski-Shekete bei einer Pflegemutter in Buxtehude auf. Heute ist sie die erste und einzige Schwarze Schulamtsdirektorin Deutschlands – und wird noch immer unterschätzt. Artikel herunterladen